blank
 
(Ausstellungsansicht "Zeitgeist", Regensburg)
Videoinstallation auf 3 Monitoren
3 Videos, je ca. 12 Sunden
monique haber, zeitgeist, kunstverein graz regensburg, 2014

3 Monitore mit jeweils einer Person, die dem Betrachter gegenübertritt - ohne direkten Blickkontakt. Der Betrachter ist in der Beobachtersituation – in der Position der Webcam, wie sie heutzutage in fast jeden Laptop eingebaut ist. Ein gewohntes Bild also, vor allem im Bereich der Videounterhaltung.

 

Hier aber wird keine Konversation mit unseren Gegenübern geführt. Die Kamera dient als Mittel der Dokumentation, als Zeuge der Zeit, wie sie vorbeistreicht. Computer, und vor allem das Internet, haben uns Tür und Tor geöffnet zu Informationen, Denkanstößen, Unterhaltung, Bildung und Kommunikation.

 

Der Wunsch des Betrachters, die Perspektive mit den einzelnen Personen zu tauschen, bleibt unerfüllt. An der Mimik kann man kaum ablesen, womit sie sich gerade auseinandersetzen.

 

Sie könnten durch die halbe Welt surfen. Physisch aber bleiben sie einem Ort und starren auf ein Display.

 

In genau dieser Passivität findet sich der Betrachter wieder und lässt damit die aufgebrachte Lebenszeit gleichermaßen verstreichen.